Aufstand in der Wüste - Die Geschichte des "Lawrence von Arabien"


Thomas Edward Lawrence - August 12, 2015

Aufstand in der Wüste - Die Geschichte des "So groß kann ein Leben also auch sein!" - Winston Churchill Dies ist die wahre Heldengeschichte eines außergewöhnlichen Mannes, T.E. Lawrence. Sein leidenschaftlicher Einsatz für seine Ideale und sein unerschrockener Mut haben ihm seinen Platz in der Geschichte gesichert: Als der legendäre Lawrence von Arabien. Er einte die arabischen Stämme und trieb sie zu einem Aufstand gegen das übermächtige Osmanische Reich. Dieses Buch in seinen eigenen Worten beschreibt die reichen Facetten einer ebenso faszinierenden wie irritierenden Persönlichkeit. Wir lesen eine fulminante und fesselnde Abenteuergeschichte, ein Historienroman vor realem Hintergrund. Man stelle sich eine Welt ohne Lawrence vor, die eine völlig andere gewesen wäre - unmöglich. Dies ist spannende, gelebte Geschichte. Mit Bildtafeln und Kartenmaterial. 2. Komplett überarbeitete Auflage Umfang: 531 Normseiten bzw. 550 Buchseiten

Die 50 größten Lügen und Legenden der Weltgeschichte


Bernd Ingmar Gutberlet - February 18, 2011

Die 50 größten Lügen und Legenden der Weltgeschichte Buch-Cover"Irren ist menschlich!", sagte bereits Marcus Tullius Cicero. Von der biblischen Sintflut bis in die jüngste Vergangenheit geht Bestseller-Autor Bernd Ingmar Gutberlet deshalb fünfzig ausgewählten Lügen und Legenden auf den Grund, die sich bis heute hartnäckig in der öffentlichen Meinung halten. Überprüfen Sie sich selbst: Was wissen Sie wirklich über Atlantis und Kleopatra, über die Konstantinische Schenkung und die Entdeckung Amerikas? Stimmt es tatsächlich, dass Deutsch im 18. Jahrhundert fast zur Weltsprache wurde? Und was ist dran an den Gerüchten über die Hollywood-Inszenierung der ersten Mondlandung?

Die Nonnen von Sant'Ambrogio


Hubert Wolf - February 12, 2013

Die Nonnen von Sant'Ambrogio Buch-CoverRom, im Juli 1859: Eine Nonne ruft um Hilfe, man will sie vergiften, doch sie kann fliehen. Es kommt zu einem Prozess, in dem die Inquisition Unglaubliches aufdeckt: Im Kloster Sant’Ambrogio werden seit Jahrzehnten Nonnen als Heilige verehrt. Visionen, Dämonenaustreibungen, Segnungen per Zungenkuss, lesbische Initiationsriten und Wunder sind an der Tagesordnung. Zweiflerinnen werden beseitigt. Und hinter den Nonnen steht ein Netzwerk von Jesuiten mit besten Kontakten zum Papst. Hubert Wolf hat in den Vatikanischen Archiven die Akten eines einzigartigen Skandals aufgespürt, der in diesem Buch erstmals publik gemacht wird. In seiner meisterhaften Erzählung des Falles geht es nicht nur um Mord, sexuellen Missbrauch und angemaßte Heiligkeit vor den Toren des Vatikans, sondern auch um die Macht des Papstes.

Letzte Fahrt - Tragödie am Südpol


Robert Falcon Scott - June 10, 2011

Letzte Fahrt - Tragödie am Südpol Buch-CoverZum 100. Todestag des berühmten Polarforschers und tragischen Helden am Südpol Robert Falcon Scott, erscheint nun erstmals als E-Book der selbstverfasste Reisebericht des britischen Entdeckers. Die Leichen der Expeditionsteilnehmer wurden erst acht Monate nach ihrem Verschwinden, am 12. November 1912, in der ewigen Polarwüste gefunden. Nur elf Meilen von einem großen, lebensrettenden Nahrungsdepot entfernt. Bei den Toten fand man das Original-Tagebuch von Robert Falcon Scott, das die aufregende Expedition in spannenden und fesselnden Worten schildert. Die Aufzeichnungen brechen in dramatischer Weise mit den letzten geschrieben Worten Scotts ab. +++ Februar 1913. Erst ist es nur ein Gerücht, aber dann weiß es die ganze Welt, und zwischen Peking und London, zwischen Kapstadt und Berlin, Moskau und New York hält man den Atem an. Der Südpol hat Robert Scott und seine Gefährten das Leben gekostet. Über dem kleinen Geviert ihres Zeltes, irgendwo im antarktischen Eis, hat der Tod seine schwarze, sturmzerschlissene Fahne gehißt. Noch einmal tritt die Gestalt dieses Mannes ins Leben zurück, als es den Gefährten gelingt, das Todeslager zu finden und Scotts Tagebuch der letzten Tage und Stunden zu bergen. Seitdem hat dieses Buch, das sie dem ewigen Eis entrissen, seinen Weg um die Erde gemacht. Kaum eine Sprache, in die nicht die Schlußworte "Schickt dieses Tagebuch meiner Frau" - vom letzten Schriftzug in "... meiner Witwe" geändert - übersetzt worden wären. So wird man auch heute noch Scotts Aufzeichnungen nicht anders lesen können als zurückdenkend an den Mann, der mit verlöschender Kraft und mit erstarrenden Fingern diese Blätter beschrieben hat. Mit ihnen hat Kapitän Scott sich und seinen Männern ein unzerstörbares Denkmal gesetzt. +++

Der Fluch des neuen Jahrtausends


Peter Scholl-Latour - March 28, 2002

Der Fluch des neuen Jahrtausends Buch-CoverAls Peter Scholl-Latour in einer Kolumne den "Steinzeit-Islam" der Taliban anklagte und die CIA beschuldigte, diesen menschenverachtenden "Horden" die Herrschaft über Afghanistan zugesprochen zu haben, schrieb man den 4. Juli 2000. Aus heutiger Sicht liest sich nicht nur dieser Artikel des weltbekannten Journalisten geradezu visionär. Scholl-Latour, der nach dem Anschlag am 11. September 2001 wieder einmal zu einem der begehrtesten Gesprächspartner nicht nur der deutschen Medien avancierte, warnt aus seiner intimen Kenntnis des Islam bereits seit vielen Jahren davor, dass die "Angst vor der moslemischen Kultur übertrieben und gefährlich" und dass auch der Westen vor Gewaltexzessen nicht gefeit sei. Im Gegenteil, speziell die USA würden mit ihrer kurzsichtigen Politik im Stile eines Wildwest-Kapitalismus "bluttriefenden Heilslehren" Vorschub leisten. Die Themen seiner hier versammelten Beiträge reichen von der Globalisierung des Terrors, von den Krisenherden in Asien und Afrika über den "modernen Indianerkrieg" im Kosovo bis zu "Putin dem Großen". Dabei schreibt Scholl-Latour nie aus der Abgeschiedenheit der Redaktionsstube, er berichtet vor Ort aus den zerstörten Kriegsstädten des Balkans und aus den Bergen Afghanistans. Wohlfeile Politikerreden entlarvt er als schamlose Heuchelei, die von einer Globalisierung politischer Kultur weit entfernt ist. Sein immenses Wissen verbindet er mit exakter Recherche und einem geradezu prophetischen Urteil.

Vom Kriege


Carl von Clausewitz - January 27, 2011

Vom Kriege Buch-Cover"Vom Kriege" von Carl von Clausewitz (1780-1831) ist eines der berühmtesten und berüchtigtsten Sachbücher der Literaturgeschichte. Der preußische Kriegsphilosoph gilt als der europäische Strategielehrmeister. Kaum ein Managerkurs verzichtet heute auf "Vom Kriege", um das strategische Denken von Entscheidern zu schärfen. Mit einem einleitenden Essay von Alexander Schug und allen wichtigen Facts zum Buch sowie sechs talking lines für’s intelligente Konversieren von Krieger zu Krieger. 100% Sachbuchklassiker: vollständig, kommentiert, relevant, zitierbar.